Der kleine Vampir



von Angela Sommer-Bodenburg
Bearbeitung für die Freilichtbühne: Hinnerk Walbohm

Inhalt:

Rüdiger von Schlotterstein, der kleine Vampir, ist seit mindestens 150 Jahren Vampir. Das er so klein ist, hat einen einfachen Grund:  er ist bereits als Kind Vampir geworden. Rüdiger freundet sich mit dem Menschenkind Anton Bohnsack an. Eigentlich hat sich Anton Vampire viel schrecklicher vorgestellt, und nachdem ihm Rüdiger seine Vorliebe für Vampirgeschichten und seine Furcht vor Dunkelheit gestanden hat, findet er ihn richtig sympathisch.

Von nun an wird Antons ziemlich eintöniges Leben sehr aufregend. Der kleine Vampir nimmt ihn mit zum Friedhof und zur Gruft Schlotterstein, wo Anton bald weitere Mitglieder der Vampirfamilie kennen lernt. Wie z.B. Rüdigers Geschwister Anna und Lumpi. Gemeinsam erleben Rüdiger und Anton eine menge Abenteuer.

Aufführungsort:

Freilichtbühne Nettelstedt

Spielzeit:

Jeden Sonntag vom 19. Mai bis zum 01. September 2002, jeweils um 16:00 Uhr

Sondervorstellungen:

Wochentag Datum Uhrzeit
Mittwoch 05.06.2002 10.00 Uhr
Dienstag 11.06.2002 08.30 Uhr und 11.00 Uhr
Mittwoch 26.06.2002 10.00 Uhr
Donnerstag 04.07.2002 10.00 Uhr
Freitag 12.07.2001 17.00 Uhr
Mittwoch 24.07.2002 15.00 Uhr

Besetzungsliste

Figur Schauspieler Schauspieler
Anton Bohnsack
(ein Menschenkind)
Arne-Philipp Arning Henning Bunge
Robert Bonsack
(Vater von Anton)
Achim Sprenger Ulrich Wellpott
Helga Bohnsack
(Mutter von Anton)
Gerda Bollmann
Rüdiger von Schlotterstein
(ein kleiner Vampir)
Florian Kracht Stefan Röding
Anna von Schlotterstein (Schwester von Rüdiger) Anna-Lena Dehne Katja Härtel
Lumpi von Schlotterstein
(Bruder von Rüdiger)
Björn Sprenger Tobias Wehmeyer
Ludwig von Schlotterstein
(Vater von Rüdiger)
Dieter Lange Hans Arning
Hildegard von Schlotterstein (Mutter von Rüdiger) Monika Möhlmann Susanne Röding
Wilhelm von Schlotterstein
(Opa von Rüdiger)
Wolfgang Hovemeyer Helmut Öwermann
Sabine von Schlotterstein
(Oma von Rüdiger)
Martha Budde
Dorothee von Schlotterstein (Tante von Rüdiger) Kerstin Kottkamp Monika Bachmann
Geiermeier
(Friedhofswärter)
Jürgen Moritz Jörg Röding
Transilvania Beach Boys Dennis Levien Melanie Möhlmann
Caroline Lange Yannik Sprenger
Lisa-Marie Dehne Ramona Schütte
Kung Fu der Fürchterliche Hendrik Bachmann Tobias Röding
Sita die Zaghafte Annika Levien
Roswitha die Rachsüchtige Melanie Fründ
Ursis die Untergebene Lylvia Ellerhoff
Nebenfrauen Anne Hellweg Viola Wellpot
Sammy der Strahlende Felix Hummert Eva-Lotta Dehne
Lisa die Listige Lena Bachmann Ramona Schütte
Karl der Kämpfer Danica Majinovic Charlotte Rinne
Waltraut die Wählerische Birgit Wellpott Ilona Härtel
Hannelore die Gehängte Angela Bunge Carola Röding
Weitere Vampiere Ilka Kottkamp Lara-Sophie Dehne
Jasmin Prieß Maren Prieß
Max Moritz Jan-Frederic Lange
Marius Bunge
Friedhofbesucher Marlies Prieß Mariechen Stark
Erna Stegelmeier
Mutter Carolin Sprenger
Kinder Maren Kracht Simon Kracht
Merle Bachmann Ines Härtel
Mareike Möhlmann
Bevölkerung Louise Thiele Monika Härtel
Spielleiter Wolfgang Hovemeyer
Souffleur Melanie Möhlmann Jana Hagemeyer
Musikbearbeitung Klaus Rüter aus Hamm
Bühnenbau Alexander Härtel und Team
Kostüme Dorothea Voßmerbäumer und Team
Maske Bernd Hagemeier
Technik Achim Tiemann und Team
Regie Hinnerk Walbohm aus Schleswig

Presseartikel

Das schrieb die Presse über diese Aufführung.

Zeitung Schlagzeile Ausgabe vom
Mindener Tageblatt Der neue Rap: “Darum bin ich gern Vampir” 21.05.2002
Lübbecker Kreiszeitung Ein leben bei den Vampiren 15.05.2002
Diepholzer Kreisblatt “Schlotterbunter” Showdown 23.05.2002
Lübbecker Kreiszeitung Eine vielversprechende Premiere 21.05.2002
Lübbecker Kreiszeitung Vampire begeistern Gäste 21.05.2002
Neue Westfälische

Bildergallery