Herz- und Beinbruch


Bearbeitung für die Freilichtbühne: Thomas Kracht & Maren Wulff

Inhalt:

Die Komödie der menschlichen Rasse spielt sich überall und zu jeder Zeit ab. Manchmal ist sie als Tragödie getarnt, manchmal versteckt sie sich unter der Maske der Banalität.
Dany und Michel sind verheiratet. Miteinander. Ihre Ehe hat drei Kinder hervorgebracht. Es gibt eine Schwiegermutter und einen Hund, diese erscheinen jedoch lediglich in den Gesprächen der Eheleute. Nicht, dass sie unwichtig wären, im Gegen­teil, aber es gibt die ver­schiedensten Gründe, warum sie Dany nicht besuchen. Wo? Im Krankenhaus, wo sich Dany von einem schweren Unfall erholen muss …
Nach anfänglicher Verzagtheit, gepaart mit heftigen Zweifeln, beginnt Dany um ihre Genesung zu kämpfen. Mit Hilfe ihres Arztes Dr. Magnan, der forschen Krankenschwester Marianne sowie ihres Gatten Michel, der sich aufopferungsvoll um sie kümmert und ihr regelmäßig von den Schwierigkeiten und Mühen berichtet, die ihm Haushalt, Kinder und Schwiegermutter bereiten. Und er erzählt gern davon. Manch­mal weiß man nicht, wer mehr zu jammern hat: Die Krankenhausinsassin oder ihr geplagter Hausmann.
Dany hat aber nicht nur Probleme mit dem Gesund­werden, nein, sie langweilt sich auch im Krankenhaus, und so beginnt sie die halbe Klinik auf den Kopf stellen. Als dann noch Danys Arbeitskollegin Christelle auftaucht und einen erotisch interessierten Blick auf den guten Doktor wirft, geraten die Dinge endgültig ins Rollen.
Herz- und Beinbruch ist eine echte Boulevardkomödie mit Augenzwinkern, leisen und lauten Lachern, über denen man dennoch nie die kleinen Dramen des Alltages vergisst. Somit ist diese Komödie näher am Leben als manches Salonstückchen. Und dieses Leben ist trotzdem, recht oft, einfach nur zum Lachen.

Aufführungsort:

Freilichtbühne Nettelstedt Spielerheim

Spielzeit:

Winter 2006

Besetzungsliste

Figur Schauspieler
Dany Clement Kerstin Kottkamp
Michel Clement, ihr Mann Thomas Kracht
Doktor Magnan Wolfgang Hovemeyer
Christelle, Danys Freundin Monika Bachmann
Marianne, Krankenschwester Julia Röding
Patient 404 Siegfried Bollhorst
Souffleuse Sylvia Ellerhoff
Melanie Möhlmann
Bühnenbau Teamwork
Maske Bernd Hagemeyer
Technik Achim Tiemann & Team
Regie Maren Wulf
Thomas Kracht

Presseartikel

Das schrieb die Presse über diese Aufführung.

Zeitung Schlagzeile Ausgabe vom
Lübbecker Kreiszeitung Wenn eine Patientin die Klinik auf den Kopf stellt 18.01.2006
Neue Westfälische Mit Witz durch den Winter 18.01.2006
Neue Westfälische Gebrochenes Herz,
verstauchter Fuß
23.06.2006
Neue Westfälische Mutter Teresa im Ferrari 24.01.2006
Neue Westfälische Nur vier Plätze blieben leer 14.02.2006

Bildergallery