Chronik


Erneut konnte Claus Martin 2011 für eine Zusammenarbeit gewonnen werden. Dieses Mal stammte das Familienstück „Pinocchio” aus seiner Feder und wurde auch von ihm, erneut mit viel Musik inszeniert. Hauptdarsteller waren Maren Kracht und David Grothe. Abends wurde „Die Feuerzangenbowle” wiederholt (bereits im Jahr 2002 sehr erfolgreich gelaufen), dieses Mal unter der Regie von Jürgen Morche. Eröffnet wurde das Spieljahr mit dem Winterstück „Lügen haben junge Beine”.

Pinocchio 2011

Pinocchio 2011 Foto: R. Hagemeyer

Die Feuerzangenbowle 2011

Die Feuerzangenbowle 2011 Foto: R. Hagemeyer

Das  Jahr 2011 wird aber vereinsintern vielen nicht nur aufgrund der Stücke, sondern auch wegen kurzfristiger Investitionen in neue Übertragungstechniken in Erinnerung bleiben. Die Einführung des neuen LTE-Standards für Mobiltelefone bedeutete das zwischen Ende Januar und dem Beginn der Spielzeit ungeplant mehr als 20.000 € in neue Funkmikrofone investiert werden musste. Eine Aufgabe, die wir nur dank der Unterstützung von Wirtschaftssponsoren aus der Region leisten konnten, da die vorgesehenen staatlichen und sonstigen Fördermittel erst deutlich später beantragt werden konnten.