Chronik


Emil und die Detektive 2008

Emil und die Detektive 2008

Im Dorfjubiläumsjahr 2008 (975 Jahre Nettelstedt) begann die Freilichtbühnensaison im Wintertheater mit der Boulevardkomödie „Funny Money” (Regie: Thomas Kracht). Als Familienstück gab es „Emil und die Detektive” das besonders wegen der beeindruckenden Menge an Kinderdarstellern und der wunderschönen Kulissen und Requisiten (z. B. die tragbare Straßenbahn) vielen in Erinnerung geblieben ist. Den Emil spielten Simon Kracht und Jan-Hendrik Telgheder.

 

 

 

 

 

Im-weissen-Roessel

Im weißen Rössel 2008 (Probenbild)

Als Abendstück wurde „Das weiße Rössl” gespielt. In den Hauptrollen hier Kerstin Kottkamp als Rössl-Wirtin und Martin Jäger-Degenhard als Kellner. Die letzte Vorstellung des Abendstückes wird keiner der Spieler so schnell vergessen. Es hatte seit 14.00 Uhr mittags in Strömen geregnet.

Da sich trotzdem eine große Zahl Zuschauer eingefunden hatte, bissen alle die Zähne zusammen und spielten das Stück mit viel Einsatzfreude im weiterhin strömenden Regen und erhielten dafür anschließend tosenden Applaus vom Publikum. Beide Stücke inszenierte erneut Hinnerk Walbohm. Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten gab es außerdem eine plattdeutschen Abend, bei dem, neben Beiträgen anderer Vereine, eine Kindergruppe der Freilicht- bühne mit plattdeutschen Liedern auftrat und das Stück „Die dätschotene Haohn” gespielt wurde. Für den Festzumzug wurde außerdem ein sehr schöner Festwagen mit Motiven aus den verschiedenen Stücken gestaltet.